Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen

 


 

Fortbildungen


 

Ritualfortbildung  »Lebensübergänge – Lebensfeste«  (2021 – 2022)

            -2 Wochenenden im Frauenlandhaus Charlottenberg -

Diese Kurz Fortbildung richtet sich an Frauen, die Feste und Wandelsituationen für sich selbst spirituell begehen möchten oder für andere Schwellenrituale gestalten wollen. An den beiden Wochenenden werden wir zu unterschiedlichen Themenkreisen rituelle Formen erarbeiten und – wenn möglich – auch praktisch erproben. Dabei können gerne eigene Lebensanliegen beispielhaft einbracht werden.
Wir arbeiten im Gespräch und mit kurzen Theorieeinheiten, mit Energieübungen und Visualisierungen, mit Kreistänzen, freien Bewegungsformen und immer wieder mit rituellen Elementen.

WE 1:  8. – 10. Oktober 2021
Thema: Lebensschwellen rituell begehen

Die unterstützende rituelle Gestaltung von Wandelsituationen ist ein zentrales Thema in der Ritualkunde. Aus vielen indigenen Kulturen sind umfangreiche Schwellenrituale überliefert, die auch für heutige Lebensübergänge wichtige Anregungen geben können. Zugleich sind für Frauen auf ihrem Lebensweg völlig andere Situationen entstanden, die neue rituelle Formen und Handlungen erfordern.
Am Wochenende werden wir – primär an persönlichen Beispielen – Möglichkeiten und Schwerpunkte eines Schwellenrituals erkunden und in rituellen Sequenzen einzelne Elemente auch praktisch erproben. In der Reflexion tragen wir Ideen zu Symbolik und zentraler Ritualhandlung zusammen, wägen Gestaltungsvarianten für unterschiedliche Feiersituationen ab und fragen auch nach nötiger spiritueller Vorbereitung für die Hauptperson(-en). Immer mal wieder werde ich in die Gruppengespräche traditionelles Material einbringen und auf Parallelen wie Unterschiede zu heutiger Ritualgestaltung aufmerksam machen.

 

WE 2:  28. – 30. Januar 2022
Thema: Zusammenkommen und Verbinden – Lösen und Abschiede

Am Januar-Wochenende der Ritualfortbildung werden die zwei großen Themen »Verbindungsrituale - Löserituale« im Zentrum unserer spirituellen Arbeit stehen.
Die Verbindungsrituale umfassen viele Situationen eines Frauenlebens, z.B. die begrüßende Verbindung zu einem Neugeborenen, die liebende Verbindung zu einer/m Partner*in, aber es kann auch die Frauenverbindung in einem neu gegründeten Ritualkreis sein.

Verbindungsrituale werden teilweise in großen Zusammenkünften gefeiert, andere wiederum sehr intim im kleinen Kreis. Für die Gestaltung ist also nicht nur das Thema zu bedenken, sondern auch der Rahmen, in dem die rituelle Handlung stattfinden soll.
Situationen des Trennens und Lösens treffen uns immer wieder auf unserem Lebensweg. Sie können heilsam oder reinigend sein, häufig aber sind sie schmerzlich. Es ist wichtig, gerade an solchen Schwellen Unterstützung mit kraftvollen Ritualhandlungen zu geben.
Zu beiden Themenbereichen werden wir exemplarisch an ausgewählten Beispielen arbeiten. Das können gerne auch konkrete Anliegen aus dem Teilnehmerinnenkreis sein.

 

Leitung: Ziriah Voigt

Veranstaltungsort: Frauenlandhaus in 56379 Charlottenberg (www.frauenlandhaus.de)
Kosten:                     340 Euro Honorar für die Gesamtfortbildung  +  U/V (z.Zt. 83 €/Tag)

Weitere Informationen & Anmeldung direkt über: www.frauenlandhaus.de

 

 

Einzelveranstaltungen

Tanzzyklus 2021/22

- Die Kraft der Mondfeste im Rituellen Kreistanz  -

 

Im Rund des Jahreskreises nehmen die vier Mondfeste in besonderer Weise die Frauenkräfte auf und bringen sie in Kontakt mit dem Wandel der kosmischen Energien. Wir erleben Unterstützung, Herausforderung und ahnen die Schritte, die in unserem Leben zu tun sind. In tanzender Bewegung werden diese spirituellen Impulse körperlich spürbar und in der Gemeinschaft der Tanzenden als Choreografie sichtbar.
Der 4er-Zyklus ist ein Angebot für alle tanzfreudigen Frauen, die sich tiefer auf die Energie der Mondfeste einlassen wollen. Ich vermittle traditionelle und neu geschaffene Choreografien, die uns mit der Dynamik des einzelnen Festes in Verbindung bringen. Phasen mit freiem Tanz und geleitete Meditationen führen die persönlichen Themen weiter, die in den rituellen Kreistänzen berührt wurden.

→→      Der Mondfestezyklus richtet sich primär an Frauen, die an allen vier Terminen mittanzen möchten. Einige Plätze bleiben aber offen für diejenigen, die nur an Einzeltagen teilnehmen können.

 

Themen und Termine:

Schnitterin  -  Ernteschnitte und Entscheidungsschritte
So. 8.8.2021 (10.30 – 17.30 Uhr)     in Köln-Holweide

Dunkelheitsfest  -  Unsichtbare Welten und erdige Weisheit
Mo. 1.11.2021 (10.30 – 17.30 Uhr)             in Köln-Süd

Lichtmess  -  Neubeginn und tanzende Sichelenergien
So. 23.1.2022 (10.30 – 17.30 Uhr)   in Köln-Holweide

Walpurgis  -  Hexische Wurzeln und duftende Maienblüte
So. 1.5.2022 (10.30 – 17.30 Uhr)     in Köln-Holweide

 

Kosten:
255,- €  Gesamthonorar    für alle vier Termine

Bei Teilnahme an Einzeltagen:  70,- € pro Tag

Anmeldung : formlos per mail an  post@ziriah.de . Es erfolgt eine Anmeldebestätigung mit weiteren Informationen

 

 

»Verbindung stärken« –  zu Dir selbst – zu anderen – zur spirituellen Welt
-ein Fortbildungsseminar zu Ritualgestaltung, verbunden mit Kreistänzen

 

Rituale öffnen unsere Sinne für einen größeren kosmischen Zusammenhang. Verbindung entsteht, die heilsam auf die aktuelle Lebenssituation einwirkt. Die vier Elemente und die zyklische Bewegung des Jahreskreises ermöglichen Orientierung für ein suchendes Ich. Zugleich bekommen wir im rituellen Geschehen Impulse, die überraschen – das gewohnte Lebensmodell eher aus der Ordnung bringen. Auch das gehört zum Ritual. Denn manchmal ist es wichtig, die spirituelle Wahrnehmung auf unbeachtete Potentiale zu lenken, die von dir ins Leben gebracht werden möchten. Ein Ritual kann also durch die Verbindung mit kosmischen Kräften stärken, aber auch, indem es die Einzelne in eine tiefere Verbindung mit sich selbst führt.

Nach einem Jahr, in dem menschliche Begegnungen stark reduziert waren, möchte ich mit Euch »Verbindung stärken« und die vielfältigen spirituellen Aspekte dieses Themas erkunden. Verbindung zu anderen und zur spirituellen Welt ist nur möglich, wenn eine gute Verbindung zum eigenen Körper-Seele-Geist-Feld besteht. So werden wir zunächst mit Energieübungen und Meditationen stärkende Räume in uns selbst aufsuchen. Diese werden uns Wegweisung für die Ausdehnung in die sozialen und spirituellen Räume geben.

Wir werden am Wochenende drinnen und draußen arbeiten und ein großes Abendritual miteinander feiern. Das Wochenende ist als Fortbildung aufgebaut. Gesprächsphasen reflektieren das Erlebte und verdeutlichen die rituellen Gestaltungsschritte. Ausgewählte rituelle Kreistänze bringen die berührten Themen in Bewegung und unseren Frauenkreis in Verbindung.

Termin            : Fr. 24.9. – So. 26.9.2021

Ort                   : KLVHS Petersberg bei München (www.der-petersberg.de)
Kosten             : 160,- € Honorar + U/V (157,- € im EZ / 147,- € im DZ)
Anmeldung    : per mail an post@ziriah.de

→  Hinweis: Dieses Wochenende richtet sich an Frauen, die Ritualerfahrung von Jahreskreisfesten oder ähnlichen Kontexten mitbringen. Bei Rückfragen gerne mit mir Kontakt aufnehmen (T. 02484/918 581 oder post@ziriah.de)

 

 

Dunkelheitsfest (2.Teil Mondfeste-Tanzzyklus)

Die Dunkle Zeit hat nun begonnen und wir tanzen zum Thema Unsichtbare Welten und erdige Weisheit. Es ist der zweite Termin aus dem Tanzzyklus »Mondfeste im Rituellen Kreistanz« (mehr dazu unter 8.8.21 - Schnitterin).
Einzelne Plätze sind frei für Frauen, die nur an diesem Termin mittanzen möchten.

Termin        : Mo. 1.11.2021, 10.30 – 17.30 Uhr
Ort              : Tagungshaus St. Georg, Köln-Süd
Kosten        : 70,- €
Anmeldung: per mail an post@ziriah.de

Spiritueller Schutz – eine Stärkung in der dunklen Zeit

Im Zentrum dieses Seminars steht das Erproben von spirituellen Schutztechniken für die eigene Alltagssituation, z.B. am Arbeitsplatz, in der Familie oder auch bei schwierigen Wegen in der November-Dunkelheit. Spiritueller Schutz basiert auf einer Stärkung der Körperenergien und auf einer Anbindung an kosmische Kraftquellen.
Am Wochenende arbeiten wir mit vielfältigen Übungen – sowohl auf der körperlichen wie auf der Aura-Ebene. Jede kann die Wirkweise für ihren Bedarf erkunden und persönliche Themen einbringen. Alle können auf diese Weise spannendes Material – auch für weitere herausfordernde Situationen – kennenlernen. Im Rundgespräch loten wir immer wieder Möglichkeiten und Grenzen dieser Wege aus. Ab und zu werden Kreistänze und freie Tanzphasen Bewegung in die berührten Themen bringen.

Inhalte werden sein:

Termin           : Fr. 19.11. – So. 21.11.2021
Ort                  : Frauenlandhaus Charlottenberg/Westerwald
Kosten           : 160,- € Honorarkosten  +  U/V im Frauenlandhaus
Anmeldung   : www.frauenlandhaus.de  oder  T.06439/7531

 

 

 

Schwester Dunkelheit begegnen  – in Tanz und Gesang
- mit den Referentinnen Arunga Heiden und Ziriah Voigt

An diesem Wochenende wollen wir in die Verbindung von Tanz und Gesang hineinspüren und den daraus entstehenden Energien folgen. Durch das Zusammenwirken von Stimme und Tanzschritt, Lied und Choreografie erschließen sich beide Gebiete in neuer Weise. Spirituelle Ebenen werden konkreter, Körper und Seele reagieren direkter. Gesungener Tanz – getanztes Lied stärkt mitten in der dunklen Zeit die Lebenskräfte und wird in Deinem Alltag weiter klingen.

Schwerpunkt dieses Wochenendes sind Choreografien und Lieder zur Dunklen Zeit, zu Verwandlung und Innehalten. Mit Klängen und Tänzen bewegen wir uns in die Seelenräume und sensibilisieren zugleich unsere feinstofflichen Sinne. Je intensiver Musik und Choreografie zu einer Ganzheit werden, desto freier werden wir, die besonderen spirituellen Räume dieser Dunkel-Zeit zu betreten.

Als Einstimmung eine Liedstrophe von Arunga:
Zwischen den Welten
Wege bahnen
im Lauschen, im Spüren, im Ahnen.
Zwischen den Welten wandern
von einem Ort zum andern.

Termin           : Fr. 26.11. – So. 28.11.2021

Ort                  : Bad Herrenalb
Kosten            : 180,- € Honorar  +  U/V
Weitere Informationen und Anmeldung bei: Beate Frey  www.reisen-und-tanz.de

 

 

 

Übergang und Neuanfang
mit Rituellen Kreistänzen das Neue Jahr beginnen

Der Januar ist im Jahreskreis eine besondere Übergangszeit. Die Kesselenergien der Rauhnächte ziehen sich zurück und es beginnt eine Zwischenphase, in der wir die Sinne behutsam für die Lichtmess-Kraft öffnen können.
Am Wochenende tanzen wir Rituelle Kreistänze des Übergangs. In der Wiederholung der meist einfachen Tanzschritte kann Altes abgeschlossen werden – Geist und Seele werden frei für neue Themen. Vielfältige Choreografien unterstützen uns auf dem Weg in die weiße Lichtmesszeit.
Weitere Informationen demnächst.

Termin         :  Sa. 8.1.22 (18 – 21 Uhr) bis So 9.1.2022 (10.30 – 16.00 Uhr)
Ort                :  28359 Bremen
Voranmeldung beipost@ziriah.de

 

 

 

 

Lichtmess (3.Teil Mondfeste-Tanzzyklus)

Lichtmess gibt uns die Möglichkeit, verhärtete Spuren des alten Jahres aufzulösen und sich für Neues zu öffnen. Wir tanzen zu Neubeginn und tanzenden Sichelenergien. Es ist der dritte Termin aus dem Viererzyklus »Mondfeste im Rituellen Kreistanz« (mehr dazu unter  8.8.2021 –Schnitterin).
Einzelne Plätze sind frei für Frauen, die nur an diesem Termin mittanzen möchten.

Termin        : So. 23.1.2022, 10.30 – 17.30 Uhr
Ort              :  Institut Tanzimpulse, Köln-Holweide
Kosten        : 70,- €
Anmeldung: per mail an post@ziriah.de

 

 

 

Walpurgis (4.Teil Mondfeste-Tanzzyklus)

Walpurgis bildet den Gegenpol auf der Nachtachse der vier Mondfeste. Wir tanzen zum Thema Hexische Wurzeln und duftende Maienblüte. Es ist der vierte und letzte Termin aus dem Tanzzyklus »Mondfeste im Rituellen Kreistanz« (mehr dazu unter 8.8.2021 – Schnitterin).
Einzelne Plätze sind frei für Frauen, die nur an diesem Termin mittanzen möchten.

Termin        : So. 1.5.2022, 10.30 – 17.30 Uhr
Ort              : Institut Tanzimpulse, Köln-Holweide
Kosten        : 70,- €
Anmeldung: per mail an post@ziriah.de